Welches Land produziert die hochwertigsten Knüppel?

Ja, Deutschland, und ja, sie kannst du bei mir kaufen.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen "Deutschland" und "den USA", wo ich in den letzten drei Jahren gelebt habe. Ein Knüppel ist in Deutschland viel stärker und leichter als in den USA, weshalb ich auch nie versucht war, einen Knüppel zu kaufen. Und ja, ich habe hier Knüppel gekauft. Ich habe in der Lage, Knüppel in einer Vielzahl von Farben und Formen zu finden, aber im Allgemeinen sind sie nicht so beliebt wie in den USA. Was den US-Knüppelmarkt für mich so interessant macht, ist, dass ich noch nie jemanden in den USA gesehen habe, der Knüppel von Grund auf neu macht. Ein Knüppel ist sehr einfach mit einem Hammer und Nägeln zu machen, und es kann in einem sehr kleinen Raum und mit hochwertigen Materialien gemacht werden. Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie einen Knüppel gekauft, aber ich hatte Leute, die es mir in der Vergangenheit vorgeschlagen haben. Und wenn die Leute das vorgeschlagen haben, habe ich die Idee immer abgelehnt, weil ich mich nicht als Hersteller von Knüppeln betrachte. Das erste Mal, dass ich jemanden sah, der Knüppel machte, war auf dem Münchner Knüppelmarkt. Und dann hörte ich, dass ich Knüppel auf dem Markt kaufen konnte, und dann fand ich einen kleinen Laden in Deutschland, der Knüppel in einem sehr kleinen Bereich herstellte. Ich kaufte Knüppel und machte einige Knüppel-ähnliche Objekte in der Werkstatt. Dies ist eindrücklich, im Vergleich mit tischdecke klein Als ich diesen Workshop jedoch in Deutschland sah, war ich neugierig und beschloss, in meiner eigenen Werkstatt einen Knüppel zu machen. Hier sind meine Gedanken dazu: Ich begann mit der Herstellung der kruncheonförmigen Objekte, die ich dann dem Werkstattbesitzer zeigte, der sich entschloss, sie zu kaufen. Dann bat ich sie, auch mehr knüppelförmige Objekte herzustellen. Wir sprachen über den Knüppelmarkt, den Markt in dem Dorf, in dem ich lebe, und darüber, wie es war, in den 1980er und 1990er Jahren ein junger Mensch in Deutschland zu sein. Der Werkstattbesitzer nahm dann einen Knüppel und versuchte, ihn zu verkaufen. Er fertigte ein paar knüppelförmige Objekte an und kaufte sie dann auf dem Markt. Als er mich bat, einen anderen zu machen, wusste ich, dass ich etwas tun musste. Also ich an, knüppelförmige Objekte zu machen, mit einigen Änderungen.

Was hat Sie dazu bewoist, ein Knüppelhersteller zu werden? In den 1980er Jahren musste ich mich entscheiden, an die Universität zu gehen. Sehen Sie einen teller suppe Vergleich an. Ich hatte keine Wahl. Genau das differenziert dieses Produkt von Produkten wie zum Beispiel lük kasten set. Ich wurde in eine Ingenieurschule in Bonn aufgenommen. Die Schüler waren sehr gut. Ebenso mag Schlagstöcke einen Versuch sein. Also konnte ich nach dem Studium zur Universität gehen. Ich hatte eine wirklich gute Ausbildung, und dann ging ich an die Universität in Stuttgart. Ich habe Maschinenbau studiert und, fürchte ich, den Abschluss nicht abgeschlossen, weil ich meine Karriere immer noch nicht in Knüppeln gefunden habe. Also beschloss ich, es noch einmal zu versuchen, und als die Zeit kam, erschien die Gelegenheit. 2009 ging ich auf die Bundeswehrschule in Münster, wo ich mich 20 Jahre lang um einen Knüppel bewarb.

Mein Job ist viel Arbeit, und ich bin an einem Ort namens "Gesellschaftstahl". Das ist keine gewöhnliche Aufgabe. Jede Sekunde ist dem Knüppel gewidmet, und ich verbringe oft zwei Stunden dort zu arbeiten. Also, hier arbeite ich für eine Firma namens "Grundsportfabrik", und ich bin verantwortlich für die Erstellung eines Motors, der meinen Knüppel "funktional" macht.